TuWas! - Technik und Wissenschaft an Schulen

Idee

Die Wissenschaftler der Uni Hamburg wollen herausfinden, ob das an der Freien Universität Berlin entwickelte und bereits an 100 Berliner Schulen mit großem Erfolg verankerte Unterrichtskonzept auch an Hamburger Grundschulen funktioniert. Zu diesem Zweck wird das Projekt von Prof. Dr. Kerstin Michalik vom Arbeitsbereich „Didaktik des Sachunterrichts“ an der Universität Hamburg wissenschaftlich begleitet und ausgewertet.

Zielgruppe

Lehrerinnen und Lehrer an ausgewählten Grundschulen

Ablauf

Zwei Jahre lang werden Lehrerinnen und Lehrer an zehn Hamburger Grundschulen, darunter zu Beginn die Grundschulen „Auf der Uhlenhorst“, „Hoheluft“, „Loki Schmidt“, „Rellinger Straße“, „Schnuckendrift“, „Vizelinenstraße“ und „Weusthoffstraße“ mit ihren Schülerinnen und Schülern „forschendes Lernen“ erproben. Dafür wurden Fortbildungsangebote für Lehrkräfte sowie Unterrichtsmaterial für den naturwissenschaftlich-technischen Sachunterricht entwickelt.

Projektpartner

Dies ist ein Kooperationsprojekt von NORDMETALL-Stiftung, Institut für Lehrerbildung und Schulentwicklung und Universität Hamburg, das 2015 beendet wurde.