Girls´Day Akademie

Projektbeschreibung

Das Projekt Girls´Day Akademie richtet sich an Schülerinnen in der Klasse 9 an weiterführenden Schulen (außer Gymnasien). Die teilnehmenden Schülerinnen befinden sich in der Berufsorientierungsphase, sind technisch und naturwissenschaftlich interessiert oder wollen in diesem Bereich einen intensiven und praxisnahmen Einblick in MINT-Berufe bekommen. Nach wie vor ist der Bedarf an weiblichen MINT-Akademien und Fachkräften in Deutschland hoch. Die frühe Stärkung des Interesses von Mädchen an MINT-Themen ist daher ein wichtiger Baustein, um Stereotypen abzubauen und deren Interesse zu gewinnen, um somit den Anteil der Frauen in typischen MINT-Berufen zu erhöhen.

Die Girls´Day Akademie bietet teilnehmenden Mädchen einen vertieften Einblick in Fachbereiche und Aufgaben des MINT-Sektors am Beispiel von gewerblich-technischen Tätigkeiten in der Metall- und Elektroindustrie und stärkt sie in ihrer Berufswahlkompetenz.

Ziele

Über die abwechslungsreich gestalteten Angebote soll das Interesse der Mädchen an Technik und Naturwissenschaften gestärkt und ein direkter Kontakt zu potenziellen Ausbildungsbetrieben hergestellt werden. Der Mehrwert liegt vor allem in dem eigenen Erleben und Erproben praxisnaher und praktischer Tätigkeiten.

Zielgruppe

Mädchen an Stadtteilschulen der Klassenstufe 9

Neuigkeiten

Eindrücke aus dem Projekt

Ablauf

Die Girls’Day Akademie läuft über den Zeitraum von einem Schuljahr. In diesem Jahr nehmen die Mädchen an verschiedenen Aktivitäten teil, die in einem festen Semesterplan gegliedert sind.

  • Technische Workshops
  • Workshops zum Selbstmanagement
  • Besuche/Praktika bei Betrieben und Hochschulen
  • Berufsberatung zu MINT-Berufen

Projektpartner

Das Projekt wird von folgenden Partnern gefördert:

  • Hamburg: Agentur für Arbeit Hamburg und Nordmetall Verband der Metall- und Elektroindustrie e.V.
  • Kiel: Agentur für Arbeit Kiel und Nordmetall Verband der Metall- und Elektroindustrie e.V.
  • Bremen: Agentur für Arbeit Bremen-Bremerhaven, Die Unternehmensverbände im Lande Bremen e.V. und Nordmetall Verband der Metall- und Elektroindustrie e.V.

Ansprechpartnerin

Cornelia Christiansen

Weitere Informationen

Material

Videos

Video zum Abschluss des ersten Jahrgangs

Projektwebsite

Projektbeteiligte