FerienLeseClub

Lesen verbindet!

Projektbeschreibung

Lesen ist die Basisqualifikation schlechthin. Von dieser Fähigkeit hängt die gesellschaftliche Teilhabe in der Wissensgesellschaft ab. Besonders für einen guten Start in die Ausbildungs-, Studien- und Berufswelt ist die Lesekompetenz entscheidend und wichtige Grundlage für lebensbegleitendes Lernen.

Der FerienLeseClub bietet den Schülern in enger Kooperation mit Schulen und Bibliotheken eine motivierende, außerschulische Leseförderung in den Ferien. Die Verbindung von Spaß und Aktion ist ein wesentlicher Bestandteil des Programms. Die Leseerfahrungen werden nach den Sommerferien in den Unterricht eingebunden.

Der FerienLeseClub vermittelt den Schülerinnen und Schülern Spaß und Freude am Lesen. Lesefreude ist die wichtigste Motivation auf dem Weg zu einer gut entwickelten Lesefähigkeit. Und wer gerne liest, liest viel!

Clubmitglieder lesen gern – und zwar das, was ihnen am besten gefällt. Sie schaffen damit die Basis für erfolgreiches, lebensbegleitendes Lernen und erwerben eine gute Qualifikation für die berufliche Zukunft.

Ziele

Ziel des FerienLeseClubs ist die gezielte Förderung des Lesens als entscheidende gesellschaftliche und berufliche Basisqualifikation.

Zielgruppe

Das Programm wurde entwickelt für Schüler ab der 5. Klasse in Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern.

Eindrücke aus dem Projekt

Ablauf

  • Anmeldung der Jugendlichen in ihrer Stadtbibliothek zum (FLC)
  • Sie werden mit Clubkarte und Leselogbuch ausgestattet
  • Während der Sommerferien lesen sie Bücher aus einer speziellen FLC-Auswahl
  • Bei Abgabe der Bücher wird das „wirkliche“ Lesen abgefragt
  • Bestätigung im Logbuch
  • Erhalt der Zertifikate (Bronze, Silber, Gold) auf der Abschlussparty
  • Eintrag der Teilnahme im Zeugnis

Projektpartner

Der FerienLeseClub ist ein Projekt der NORDMETALL-Stiftung und der Büchereizentrale Schleswig-Holstein. Im Jahr 2015 wurde die Förderung durch die NORDMETALL-Stiftung erfolgreich beendet und das Projekt aktiv in die Eigenständigkeit transferiert.

Ansprechpartner

Peter Golinski

Weitere Informationen

Projektwebsite

Ähnliche Projekte

Projektbeteiligte